Jahresrückblick 2009

Januar

Schon am Anfang des Jahres stand ein außermusikalisches Highlight auf dem Programm. Am 11. Januar  freuten sich Aktive, Passive und Freunde des Vereins auf einen Ausflug in den Schnee nach Willingen. Besonders die vielen Jugendlichen konnten sich beim Rodeln und Skifahren vergnügen. Auf der Busfahrt nach Hause waren alle derselben Meinung: "Es war ein sehr anstrengender Tag aber auch ein besonderes Ereignis, das man nicht so schnell vergessen möchte". Bei der diesjährigen Generalversammlung am 25.01.konnte der Vorsitzende Werner Rommeswinkel  auf der Tenne im Jägerhof Einhaus die ca. 50 Anwesenden begrüßen und auf ein erfolgreiches Jahr 2009 zurückblicken. Einer der Tagesordnungspunkte war die eine Änderung der Satzung. Mit Genehmigung der Mitglieder folgende Änderungen verabschiedet worden sind:

- der Vorstand wird auf einen musikalischen Leiter reduziert
- desweiteren gibt es nur noch einen Beirat und nur noch zwei Corpsleiter

Da in diesem Jahr Vorstandswahlen anstanden wurden folgende Vorstandsmitglieder neu gewählt:

1. Vorsitzender und 1. Geschäftsführer: Werner Rommeswinkel
2. Vorsitzender und 2. Geschäftsführer: Ralf Ziel
1. Kassierer: André Gülker
2. Kassierer: Karin Heisterkamp
1. Corpsleiter: Ralf Ziel
2. Corpsleiter: Christoph Rommeswinkel
1. Zeugwart: Jennifer Haake
2. Zeugwart: Gerd Bertermann
Pressewart: Anna Richter
Pressewart: Lisa Richter
Kassenprüfer: Ursula Rommeswinkel
Kassenprüfer: Thomas Fricke
Kassenprüfer: Uwe Klatschek

Das traditionelle Buchweizenpfannekuchenessen fand dieses Mal auf Grund einer Renovierung des Pfarrheims St. Marien erst am 30.01.statt. Werner Rommeswinkel wurde als 49. Maibaumkaiser geehrt und dankte allen Verantwortlichen. Das Fanfarencorps sorgte zusammen mit der Blasmusik St. Marien für die Musikalische Untermalung der Veranstaltung.

Februar

Die Prunksitzung des Dinslakener Karnevalsvereins Blau-Weiß und gleich zwei Ständchen standen am 7. Februar auf dem Terminkalender. Mit dem Bus fuhr das Corps nach Dinslaken, wo es das bunte Programm der Jecken und Narren mit Fanfaren- und Trommelklängen bereicherte. Dies war außerdem der erste Auftritt, bei dem die neuen Trommeln zum Einsatz kamen.

Direkt danach brachten wir in Dorsten Dr. Lohmann, welcher auch eine der Landsknechtstrommel spendete, zum 60. Geburtstag ein Ständchen.

Musikalische Glückwünsche bekam an diesem Tag auch unser aktives Mitglied Stefan Heisterkamp zum 18. Geburtstag. Diesen feierte er mit zwei weiteren Gastgebern im Anglerheim Pin-Wip.

Der Oberhausener Karnevalsumzug fand 2009 am 22.02. statt. Zu diesem Umzug spielten die Hervester mit vollem Elan. Wie in jedem Jahr bereitete es den Aktiven eine Menge Spaß.

Am Rosenmontag bewältigten die Musiker die Karnevalsumzüge in Bottrop und natürlich auch in der Heimatstadt Dorsten.

Besonders kreative Kostüme und Festwagen konnten sie in Olfen am 24.02. beim Umzug sehen. Dieser Karnevalsumzug war sehr lang, jedoch verging die Zeit auf Grund der gastfreundlichen Olfener wie im Fluge.

Außergewöhnlich war der Auftritt für das Möbelhaus Poco in Dorsten. Zu dessen Neueröffnung nach dem Umbau marschierte das Corps auf den Gängen der Filiale an Ausstellungsküchen, Sofas, Betten etc. vorbei.

März

Der März begann mit der alljährlichen Probe der Interessengemeinschaft am 08.03. welche dieses Jahr in Raesfeld stattfand. Es war mal wieder schön, Musiker der Fanfarenzüge aus ganz NRW zu treffen und mit ihnen zu musizieren.

Am 15.03.brachten wir ein  Ständchen zur Generalversammlung vom Schützenverein Hervest-Dorsten.

April


Ein Ständchen brachten die Aktiven am 05.04. anlässlich des 70.Geburtstages von Theo Althoff  in der Gaststätte Schult. Sie sorgten zusammen mit der Blasmusik St. Marien für ein musikalisches Programm.

Das gut besuchte Osterfeuer der ersten Kompanie des Schützenvereins Hervest-Dorsten eröffneten die Hervester Musiker wie in jedem Jahr auf der Vereinswiese der Hervester Schützen am 12.05. an der Wasserstraße. Zwei arbeitsreiche Tage verbrachten die Musiker vom Fanfarencorps Hervest- Dorsten vom 18. bis zum 19. April  in der Jugendherberge Brüggen. Dies war das erste Vorbereitungswochenende für die Landesmeisterschaft in Raesfeld. Die Jugendherberge liegt im Naturpark Schwalm-Nette nahe der niederländischen Grenze. Es war bereits der zweite Besuch.Bei den Proben übernahm der musikalische Leiter Christoph Rommeswinkel die Schlagwerkprobe, die Bläser wurden von Oliver Jahnich unterrichtet. Zunächst wurden die Grundtechniken im Blasen und Trommeln verfeinert. Danach wurde das neue Konzertstück "Fanfarenwirbel" eingeübt. Hiermit will sich das Corps bei der nächsten Landesmeisterschaft in Raesfeld erstmalig präsentieren. Unser aktives Mitglied Oliver Jahnich hat dieses Stück eigens für das Fanfarencorps komponiert.

Den längsten Umzug des Jahres bewältigte das Corps am 25.04. in Bochum. Hier fand das traditionelle Fest der Bochumer Maiabendgesellschaft statt, bei dem man viele andere Fanfarenzüge getroffen hat.

Mai

Mit dem Hubschrauber wurde die Königin von St. Marien zum Zelt geflogen. Die Kompanien wurden wie in jedem Jahr beim Festumzug vom Fanfarencorps musikalisch begleitet.

In Neheim spielten die Hervester anlässlich des 175-jährigen Jubiläums zum Jägerfest am Samstag den 17.05. auf. Mit im Umzug waren  die befreundeten Fanfarenzüge aus Neheim-Hüsten,  Halver und Marienheide. Später im großen Festzelt stand das Gemeinschaftsspiel der anwesenden Fanfarenzüge auf dem Programm.

In der Landeshauptstadt Düsseldorf präsentierten sich die dorstener Spielleute erstmalig am 24.05. Bei gutem Wetter sind vor allem die historischen Landsknechtuniformen bestaunt worden. Auch entstanden viele neue Kontakte.

Zum zweiten Mal wurde das Corps am 30.05.  in Anholt an der niederländischen Grenze freundschaftlich empfangen. Dort feierte man das 100-jährige Jubiläum des Stiftungsfestes. Georg ter Voert dirigierte sein Konzertstück "Auf der Burg". Die Fanfarenzüge aus Anholt, Markgröningen und die Hervester spielten es gemeinsam, was zahlreiche Besucher begeisterte.

Juni

Am Samstag, den 13.06. hieß es: Antreten zum Schützenfest Dorf Hervest. Den Festumzug mit Parade bestritt das Corps auch am Sonntag mit dem neuen Schützenkönig.

Zum alljährlichen Bergfest am 21.06. in Hervest konnte das Corps ein abwechslungsreiches Konzert bieten. Man konnte die Zuschauer mit den besten Konzertstücken begeistern. Auch einen kleinen Umzug machten die Musiker.

Der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfahlen, Jürgen Rüttgers, saß auf der Ehrentribüne anlässlich des NRW-Tages in Hamm. Viele Besucher von außerhalb bestaunten den Verein aus Hervest am 27.06. Auch im Fernsehen waren die Hervester Musiker zu sehen.

Ihren Tag der offenen Tür veranstalte die Feuerwehr aus Hervest-Dorsten am 28.06. mit musikalischer Untermalung des Fanfarencorps.

Am 28.06. fand das Schützenfest in Wulfen statt. Die Hervester zogen durch die Straßen von  Wulfen und brachten im Festzelt abends dem König noch ein Ständchen.

Juli

Zum Auftakt der Kinderolympiade Dorsten begleitetete das Hervester Corps am 05.07. die motivierten jungen Sportler vom Marktplatz bis zur Sportanlage auf der Hardt. Auf dem Sportplatz wurde unter den Klängen der Hervester Fanfaren und Trommeln das Olympische Feuer angezündet.

 

Der Maibaumkönig von St. Marien  Klaus Mast lud am 10.07. zum Maibaumzersägen am Jugendheim St. Marien ein. Unter den Kastanien sorgte das Corps mit seinen Beiträgen  für eine gute Stimmung.

In der Reithalle der Familie Ahlmann feierte Klaus Ludes am 11.07. seinen Polterabend. Dazu wurde das Paar durch das Fanfarencorps mit einem musikalischen Ständchen überrascht.

Das alljährige Killian Schützenfest fand am 12.07. statt. Die Spielleute zogen durch die Straßen Schermbecks und brachten dem Königspaar im Festzelt anschließend noch ein Ständchen.

Am 19.07. überbrachten die Hervester ihre musikalischen Glückwünsche dem SUS Hervest-Dorsten zu deren 90- jährigen Jubiläum.
Zu dem im nächsten Monat stattfindenden Schützenfest in Altendorf-Ulfkotte hatte der Schützenverein Dorsten - Feldmark eine gemeinsame Marschprobe mit dem Fanfarencorps
Hervest-Dorsten  am 24.07. organisiert.

Auf der Wiese des Schützenverein Hervest-Dorsten an der Wasserstraße wurde der Kinderschützenkönig am 25.07. unter musikalischer Untermalung des Corps ermittelt. Anschließend fand zu Ehren des neuen Kinderkönigspaares Dennis Dietrich und Celine Gibson  ein kleiner Umzug durch den Ortsteil Hervest-Dorsten statt.

Im Terminkalender stand vom 31.07. bis zum 01.08. das traditionelle Zeltlanger an. Lagerfeuerromantik, Discostimmung und spannende Nachtwanderungen gehörten neben den Talentwettbewerben und dem Melonenkönigsschießen auch  dazu. Dirk von der Höh fletschte den entscheiden Kieselstein und erkor die aktive Trommlerin Jennifer Haake zu seiner Melonenkönigin. Auch die Taufe der Neulinge im Hammbach durfte nicht fehlen.

August

Schützenfest in Altendorf hieß es am 02.08. Engagiert vom Feldtmarker Bataillon nahm das Corps am Umzug teil. Bereits zum vierten Mal waren die Grün- Weißen am 08.08. ein Teil des großen Festumzuges zur Eröffnung der Cranger Kirmes in Herne. Danach konnten sich die meist jugendlichen  Musiker auf den Fahrgeschäften vergnügen.

Im Rahmen der Vorbereitungen auf die Landesmeisterschaft 2009 in Raesfeld probte das Corps vom 15. bis 16.08. ein weiteres Mal intensiv in der Jugendherberge in Brüggen. Dazu konnten die Spielleute den Dozenten des Landverbandes NRW Wolfgang Keil verpflichten. Gemeinschaftliches Grillen und Spielen fehlte natürlich nicht.

Dorsten Altstadt feierte vom 21.-23.08. sein Schützenfest. Bereits am Freitag zogen die Schützen mit den Hervestern vom Marktplatz zum Ehrenmahl, wo die Gedenkfeier stattfand. Samstags wurde der erste Vorsitzende Werner Rommeswinkel stellvertretend für das gesamte das Corps für jahrzehntelange Unterstützung geehrt. Nachmittags verabschiedete man den alten König mit einem großen Festumzug. Sonntags wurde dann nach dem Königsschießen das neue Königspaar mit einem Festumzug gefeiert. Abends brachten die Grün- Weißen Musiker noch ein Ständchen dem neuen Königspaar Matthias Krauel und Julia Wissing im Festzelt auf dem Thron.

Am Schützenfestsonntag fand morgens auch noch die Uraufführung des Konzertstückes "Fanfarenwirbel" anlässlich des Jubiläums des Therapiezentrums Hof Feuler statt. Dieses Stück wurde anlässlich der im September stattfindenden Landesmeisterschaft eingeübt

Ein Ständchen zur Hochzeit brachte das Corps am 29.08. dem frisch vermählten Paar Christian Löbbing und Miriam Reif vor der St. Antonius Kirche in Dorf Holsterhausen.

Durch die im Mai neu entstandenen Kontakte in Düsseldorf konnte ein neuer Auftritt beim Schützenfest der St. Sebastiani Bruderschaft in der Landeshauptstadt Düsseldorf angenommen werden. Dort zogen wir anlässlich des dortigen Schützenfestes durch die Straßen und wurden für die traditionellen Uniformen bestaunt. Bei der anschließenden Parade spielten die Hervester die Fahnenträger und das Amazonenreitercorps am Thron vorbei.

September

Von der Stadt Dorsten wurde das Fanfarencorps Hervest-Dorsten am Donnerstag, den 03.09. engagiert, um dort die hochkarätige Musikveranstaltung, welche zum Anlass der "Varius meets Clasic" Tour stattfand, zu eröffnen. Am alten Stadthafen, wo das Konzert stattfand, konnte man direkt auf das Römerschiff, welches originalgetreu nachgebaut wurde, blicken.

Eine große Freude konnte man Frau Terstegen machen, als man ihr zum 70.Geburtstag am 05.09. in Bottrop ein Geburtstagständchen brachte.

Wie in jedem Jahr spielten die Grün-Weißen zur Krönung der Apeltatenkönigin auf dem gleichnamigen Fest in Gladbeck. Auch begleiteten sie am 06.09. die Königin beim Umzug durch die volle Innenstadt von Gladbeck.

Am 12.09. lud Björn Rommeswinkel, aktives Mitglied im Fanfarencorps, mit seiner Frau Carola zum Polterabend ein. Gemeinsam wurde bis in die Nacht gefeiert.

Der stolze Vater und erster Vorsitzende des Fanfarencorps Werner Rommeswinkel führte am 26.09. seine Tochter Carola zum Altar. Dort erwartete der Bräutigam Björn Rommeswinkel (geb. Knappczyk), der als Standartenträger im Corps aktiv ist, seine Braut. In der St. Paulus  Kirche in Dorf Hervest gab sich das Paar das Ja-Wort. Das Fanfarencorps ließ es sich nicht nehmen, dem frisch vermählten Paar mit einem Ständchen zu gratulieren.

Endlich war es soweit. Am 27.09. stand die Landesmeisterschaft in Raesfeld an. Bereits am frühen Sonntagmorgen trafen sich die Hervester Spielleute, um sich um 8.30 Uhr als erster Teilnehmer in der Klasse Naturton - traditionell Senioren zu präsentieren. In der Klasse Naturton - erweitert, gaben sie am Mittag um 13.30 Uhr auf der Bühne ihr Bestes.

Neben der Landesmeisterschaft fand in Raesfeld auch das alljährliche Treffen der Interessengemeinschaft reiner Fanfarenzüge NRW´s statt. Zahlreiche Besucher wurden durch die musikalische Darbietung der IG-Fanfarenzüge bei bestem Wetter unterhalten. Das Gemeinschaftsspiel der Fanfarenzüge fand nachmittags im Raesfelder Schlosshof statt.

Um 18.30 Uhr wurden dann die Hoffnungen der Hervester Musiker erfüllt. Das Fanfarencorps Hervest-Dorsten erhielt für die Darbietungen in beiden Klassen die "Urkunde in Gold". Bei ausgelassener Stimmung wurde der Erfolg gemeinschaftlich gefeiert.

Oktober

Als Belohnung für das ereignisreiche Jahr 2009 vergnügten sich die meist jugendlichen Mitglieder des Fanfarencorps am 04.10. im Phantasialand in Köln/Brühl. Zahlreiche Fahrgeschäfte und Attraktionen begeisterten die Musiker.

Am 17.10. hatte das Fanfarencorps Hervest-Dorsten seine Freunde und Mitglieder zu einem festlichen Galaabend auf die Tenne Jägerhof- Einhaus in Dorf Hervest eingeladen.

Zunächst wurden die Gäste vom ersten und zweiten Vorsitzenden Werner Rommeswinkel und Ralf Ziel persönlich mit einem Glas Sekt empfangen. Nach ersten Tänzen und einer Essensstärkung stand ein Showtanz der TSG-Dorsten e.V.  auf dem Programm. Als nächster Punkt stand die Ehrung der Mitglieder mit Urkunden, Tellern und Vereinnadeln für ihre langjährige Mitgliedschaft im Fanfarencorps an. Besonders wurden die ehemaligen aktiven Mitglieder Theo Brans und Franz Schweer für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Gegen Mitternacht erreichte die Stimmung mit dem Auftritt des singenden Wirts Heinz Hülshoff aus Ratingen ihren Höhepunkt.  Daran konnte auch die Tanzband "Rendezvous" direkt anknüpfen und es wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Vom 24. bis zum 25.10. machte sich das Fanfarencorps Hervest-Dorsten schon um 4.30 Uhr auf den Weg nach Bremen. Dort nahmen die Hervester erstmalig am großen Festumzug des Bremer Freimarktes teil.

Tausende Zuschauer säumten die Straßenränder und begrüßten die teilnehmenden Gruppen und bedachten die Hervester Musiker mit viel Applaus. Auch knüpfte man bei Marschpausen den ein oder anderen neuen Kontakt. Der Festumzug wurde vom NDR Fernsehen live übertragen.

Nach dem Umzug marschierte das Corps ins Bayernzelt ein und genoss die Zeltatmosphäre. Abends stand ein vielfältiges Freizeitprogramm an.

Nach dem Frühstück am Sonntagmorgen fuhr der Bus weiter nach Bremerhaven. Bei einer Hafenrundfahrt konnten viele informative Eindrücke mitgenommen werden. Beim anschließenden Besuch des Fischmarktes von Bremerhaven konnte fangfrischer Fisch probiert und mitgenommen werden.

November

Warmer Waffelduft zog am 08.11. durch die Straßen bei dem 4. Lichterfest der Stadt Dorsten. Das Fanfarencorps informierte die Bevölkerung an seinem Stand gegenüber dem Süßwarengeschäft Hussel über das Fanfarencorps und die Naturtonmusik. Auch musikalisch stellte sich das Corps auf dem Marktplatz dem Dorstener Publikum vor. Am späten Nachmittag begleitete das Corps den  Lichterumzug mit dem St. Martin durch die Altstadt von Dorsten.

Am 11.11. spielten die Hervester wie in jedem Jahr zum Martinsumzug im Marienviertel. Später konnten sie in Lunemanns Wirtshaus bei einem gemütlichen Umtrunk einen großen gestifteten Stutenkerl verspeisen.

Mit einer starken Gruppe besuchten das Corps das traditionelle Buchweizenpfannekuchenessen am 27.11. im Jugendheim St. Marien. Neben einem Ständchen spielten wir auch einige Stücke zusammen mit der Blasmusik St. Marien. Dies machte den Aktiven besonders viel Spaß.

Am 29.11. fand die Weihnachtsfeier des Fanfarencorps Hervest-Dorsten in der Reiterranch der Familie Jahnich statt. Der Nikolaus überreichte allen aktiven Jugendlichen für ihre geleistete Arbeit eine Weihnachtstüte und spornte sie an, weiter so aktiv im Fanfarencorps mitzuarbeiten.

Dezember

Der Nikolaus freute sich, von uns am 05.12. am Kanal mit einem Fanfarentusch empfangen zu werden. Die Grün - Weißen begleiteten ihn durch die Dorstener Innenstadt zur Agatha Kirche, wo er nach seiner Ansprache den Kindern die Stutenkerle überreichte.

Zum Weihnachtsmarkt am 13.12. von der Mr. Tucker Soforthilfe, der auf dem Firmengelände der Firma Delsing veranstaltet wurde, spielte das Corps auf.

Mit einem Ständchen gratulierten wir unserem Vereinswirt Günter Tollas am 07.12. zu seinem 70.Geburtstag.

Auch zur Silberhochzeit gratulierten wir  mit einem Ständchen unserem Mitglied Wilma Heisterkamp vor der Bonifatiuskirche in Holsterhausen.

Zur Verleihung des goldenen Reitabzeichens brachte das Fanfarencorps Hervest-Dorsten ein Ständchen den Reitern in der Reithalle von Marl am 30.Dezember.

Das Fanfarencorps Hervest-Dorsten möchte sich bei allen, die das Corps bei seinen Unternehmungen materiell und finanziell unterstützt haben, herzlich bedanken.
Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.


Folgende Mitglieder feiern 2009 runde Geburtstage:

50. Geburtstag

60. Geburtstag

Franz-Josef Streuter 31.01. Peter Rentmeister 24.01.
Klaus Simon 12.02. Hans Nover 14.02.
Monika Fritz 15.06. Heinz-Dieter Haake 24.03.
Uwe Klatscheck 10.11. Ulrich Künsken 04.04.
Johannes Lensing 27.11. Anton Amuel 15.08.
    Jochen Hindricksen 08.10.
    Marianne Pieczkowski 10.11.
    Bernhard Heisterkamp 27.12.

65. Geburtstag

70. Geburtstag

Hans-Josef Scholtholt 18.01. Josef Brokemper 08.02.
Helga Röw 23.04. Adolf Böckenhoff 20.03.
    Ewald Albersmann 08.04.
    Ursula Klosner 30.09.
    Dr. Bärbel Schürholz 29.12.

75. Geburtstag

80. Geburtstag

Wolfgang Sender 21.10. Werner Tüshaus 22.03.
    Theo Brans 01.06

 

Wir trauern um unsere Mitglieder:

Annelore Schuster-Dürmuth gest. 22.09.2009